Rezension zu Zimen: Der Wolf (2003)

Kurzbesprechung zur Neuauflage von Agon S. Buchholz für Encyclopædia Canidæ

Systematik: 
Zeit: 
Akteure: 
'''›Der Wolf - Verhalten, Ökologie und Mythos‹''' von '''Erik Zimen''' ist ein unbestrittenes Standardwerk der Canidenliteratur. Im Jahr 2003 veröffentlichte der ''Franckh-Kosmos''-Verlag eine Neuauflage mit der Widmung: ›Das Vermächtnis des bekannten Wolfsforschers‹ - Zimen verstarb am 19. Mai 2003, mitten in der Vorbereitungsphase des Buches. Und als solches Vermächtnis kann dieses vielleicht wirkungsmächtigste Buch Zimens auch gelesen werden. Der 448-seitige Band gliedert sich in zwölf Hauptkapitel, knapp 40 Seiten vorangestellte Ergänzungen von Zimen, drei Geleitworte (Luigi Boitani, Erich Klinghammer, Douglas W. Smith) sowie ein Schlusswort aus dem Jahreswechsel 1989/90 sowie ein recht umfangreiches Literaturverzeichnis. Auf einen Anmerkungsapparat verzichtet Zimen zugunsten der leichteren Lesbarkeit. Als Monografie umspannt das Themenspektrum der Hauptkapitel vor allem ethologische Themen wie ''Die Entwicklung des Verhaltens'' (Zweites Kapitel), die Kommunikation (Drittes Kapitel), die Rangordnung (Viertes und fünftes und siebtes Kapitel), ''Sexualität, Paarung und Aufzucht der Welpen'' (Sechstes Kapitel). Das Zehnte Kapitel ist der ''Ökologie des Wolfes'' gewidmet, und das Elfte Kapitel beschreibt das Abbruzzen-Projekt (1972 ff.). Das abschließende Zwölfte Kapitel fällt aus dem normalen Repertoire zoologischer Fachliteratur heraus, da es sich mit kulturgeschichtlichen Aspekten auseinandersetzt und dabei auch vor der Thematisierung von Werwölfen nicht zurückschreckt. Der Band ist hochwertig illustriert; wo es angebracht erscheint, finden sich Strichzeichnungen, Diagramme, Landkarten sowie einige Schwarzweissfotos dokumentarischer Qualität; ergänzend gibt es einen achtseitigen Teil mit veranschaulichenden Farbtafeln. Das Bildmaterial ist sorgfältig ausgewählt und besitzt eine eigenständige Qualität neben dem Text. == Fazit == Wer sich für Wölfe interessiert, sollte Zimens Buch gelesen haben; nicht in allen Bereichen kann es den aktuellsten Forschungsstand wiedergeben. Zimens Monografie bietet jedoch die materialreichste und umfassendste in deutscher Sprache verfügbare Übersichtsdarstellung zu ›Verhalten, Mythologie und Mythos‹ des Wolfes - ein Buch, dass tatsächlich erfüllt, was es auf dem Schutzumschlag verspricht! '''Lesenswert!'''

Bezugsmöglichkeit

Image of Der Wolf: Verhalten, Ökologie und Mythos
Autor: Zimen Erik
Verlag: Kosmos (2003)
Einband: Gebundene Ausgabe, 512 pages

Siehe auch

Dazugehöriger Beitrag: 
9
Durchschnitt: 9 (1 Bewertung)
Eigene Bewertung: Keine